Professionelle Abdichtung und Isolierung bietet    
besten Schutz und effiziente Wärmedämmung für Ihre Bauwerke    


Keller Dach Mauer Flachdach Terasse Bad Mauerwerk Balkon
  Bauwerksabdichtung

 

Weiße Wanne


  Weisse Wanne
   
  Abdichtung und Isolierung

Bauwerksabdichtungen


Kellerabdichtung
Dachabdichtung
Flachdachabdichtung
Mauerwerksabdichtung
Balkonabdichtung
Fensterabdichtung
Terrassenabdichtung
Fassadendämmung

Gründe für Abdichtungen


Werterhaltung
Gesundes Wohnklima
Erweiterung Wohnraum
Kälte-Schutz
Wärmedämmung
Schallschutz
Feuer- und Brandschutz

Abdichtungs-Bereiche


Abdichten von unten
Abdichten gegen Feuchte
Abdichtungen für Keller
Abdichten im Erdreich

Abdichtungsmaterial


Abdichten mit Bitumen
Dichten durch Sperre
Weisse Wanne
Schwarze Wanne

Abdichtungsfehler



Bauwerksabdichtung
Philosophien
Verfahren
Systeme

Begriffsklärungen


Isolierung
Dämmung
Schutz
Horizontalsperre
Baukonstruktion
DIN 18195

Bautenschutz
  Beim Neubau stellt sich jeder Bauherr die Frage, wie der Keller konstruiert werden soll. Mit welchen Gefahren seitens der Feuchtigkeitsbelastung ist zu rechnen. Und wie reagiert man darauf, bzw. beugt diesem vor?

Gebäude gegen den Wasserdruck wappnen


Der Baugrund spielt eine große Rolle, gerade beim Bau in Hochwasserzonen oder bei einem hohen Grundwasserstand, sollte darauf geachtet werden, den Keller und damit das ganze Gebäude ausreichend gegen den Wasserdruck zu wappnen. Und in welcher Weise wird das Gebäude bzw. der Keller beansprucht?



Es gibt verschiedene Arten der Abdichtungswannen, die ihren Unterschied nicht nur in der Farbe haben (schwarze, braune und graue Wanne). Die weiße Wanne bietet aufgrund ihrer Konstruktion eine zwar aufwendige, aber dafür auch durchaus zuverlässige Abdichtung gegen eindringende oder aufsteigende Feuchte. Bei dieser Bauart wird jedoch zusätzlich eine optimale Be- und Entlüftung für die Kellerräume empfohlen.

Aus welchem Material besteht die weiße Wanne?


Eine weiße Abdichtungswanne wird aus sogenanntem WU-Beton gebaut. WU steht dabei für WasserUndurchlässig, was aber wiederum nicht wasserdicht bedeutet. Diese Art des Betons erlaubt der Wand diffusionsoffen zu bleiben. Zwar dringen geringe Feuchtemengen in die Bausubstanz ein, können dort aber abtrocknen und gefährden damit nicht den Feuchtigkeitshaushalt des Gebäudes.

Welche Risiken gibt es?



Tatsächlich sind die Wände aus WU-Beton nicht völlig rissfrei herzustellen. Allerdings sollte vom Bauunternehmer darauf geachtet werden, dass die Risse kleiner als 0,2 mm ausfallen. Andrerseits können schwere Feuchtigkeitsschäden am Mauerwerk drohen. Es muss also äußerst exakt und sorgfältig gearbeitet werden um die Qualität einer weißen Wanne zu erhalten.

Was ist, wenn im Nachhinein doch ausgebessert werden muss?


Fehlerhafte Stellen sind bei dieser Abdichtungswanne leicht zu lokalisieren und ebenso leicht kann eine Reparatur an den Missständen stattfinden. Hierbei kann durch Verpressung von der Gebäudeinnenseite abgedichtet werden. WU-Beton hat zudem eine durchaus nützliche Eigenschaft. Er kann, unter besonderen Umständen, selbstständig Kalkstein bilden und damit kleinere, feuchte Risse von alleine wieder verschließen. Oft wird hier von der Selbstheilung des Betons gesprochen. Weisse Wanne
  Sie haben Fragen?
Wir haben Antworten!


Infos über Abdichtung:

Abdichtungs-Newsletter

Ausschließlich per
e-Mail: bau@abdichtung-und-isolierung.de

Produktinformationen




Weitere Abdichtngen
Bau ~
Terassen ~
Wand ~
Mauer ~



 
       
       
     
       
               
     

Isolierung & Abdichten -- Impressum und Kontakt -- Newsletter anfordern



       
 


 
      Geplante Themen für Website & Newsletter
Entfeuchtung, Trockenlegung, Mauertrockenlegung, Mauerwerkstrockenlegung, Abdichtung gegen Feuchtigkeit, bei, abdichtend, dichtend, Keller isolieren, Isolation, Balkonabdichtung Perimeterdämmung, horizontale vertikale, Trocknung, Nachträgliche, bituminöse Anstriche, Dichtbahnen, Reparatur, Schimmel, Balkon abdichten